Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

natur-pur.de/gewaesser.htm ist verbunden mit reiseland-mecklenburg.de
natur-pur.de/gewaesser.htm ist verbunden mit info-mueritz.de  
Klare Seen und
naturbelassene Flüsse
natur-pur.de/gewaesser.htm ist verbunden mit dem nationalparkmueritz.de

Spiegelglattes Wasser mit Inseln - der Krakower und der Pritzer See sind herrliche Badegewässer

Mecklenburg-Vorpommern wird auch als das "Land der 1000 Seen" bezeichnet (in Wirklichkeit gibt es mehr als doppelt so viele!) und gilt als eines der grössten zusammenhängenden Seengebiete Europas. Auf jeden Fall aber in Deutschland finden Sie nirgendwo derart viele grosse und kleine Tümpel, Teiche, Seen und Flüsse wie hier. Und das beste: Die meisten von ihnen haben eine gute bis hervorragende Wasserqualität.

Am bekanntesten ist natürlich die Müritz, neben dem Bodensee Deutschlands grösster Binnensee. Aber manchem Wassersportler ist sie zu gross und ausserdem ist die Müritz schlecht zugänglich. Aber Hunderte von anderen Seen - der Schweriner See, der Plauer See, der Krakower See, der Kummerower, der Malchiner oder der Tollensesee, um einige grosse zu nennen - sind wunderbare Wassersportreviere und beherbergen zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. Und dann erst die kleinen, nicht selten namenlosen! Oft sind es ehemalige Tot-Eis-Löcher, also Senken, in denen das Eis nach der letzten Eiszeit vor ca. 10.000 Jahren noch recht lange brauchte, bis es abgeschmolzen war. Dies sind oft kristallklare Seen mit reichhaltiger Flora und Fauna. Meterlange Hechte sind in den grossen Seen keine Seltenheit.

Einer der schönsten und saubersten, aber auch unbekanntesten ist der Drewitzer See; das Foto oben wurde am Pritzer See zwischen Goldberg und Sternberg aufgenommen. Zu den "Oberen Nebelseen" schreiben wir mehr auf der Seite über das Flüsschen Nebel. Dort erfahren Sie (wenn Sie denn wollen) auch etwas über eine Besonderheit der Müritz-Region: Sie ist nämlich eine Wasserscheide: Einige der Gewässer (u. a. auch der Müritzsee) fliessen sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung!

Mecklenburg wird durch drei etwas grössere Flüsse durchquert: Die Elde, die Peene und die Warnow. Alle drei werden wir hier noch genauer vorstellen, einschliesslich Wandermöglichkeiten und Hinweisen bezüglich der Befahrbarkeit.

Am wertvollsten aber sind die Flüsschen, wie Recknitz, Trebel und Nebel und die dazu gehörigen Auwälder. Eisvogel und Schwarzstorch, Fischotter und Biber, zahlreiche Schmetterlingsarten und Lurche finden hier eine Heimat. Forelle und Bachneunauge bevölkern diese Wasserläufe, Orchideen die Wiesen an ihrem Rand.

Durchbruchstal der Nebel bei KuchelmissDer Naturfreund, der sich hier rücksichtsvoll bewegt, wird zu herrlichen Beobachtungen kommen - ohne "Safari" und mit erstaunlich geringem Aufwand. Wassersportler sind natürlich meist weniger gerne gesehen und die wertvollsten Flüsschen darf man auch nicht befahren, um die Tiere nicht zu stören

Wir veröffentlichen hier natürlich keine Geheimtipps, aber wir führen Sie auf dieser Seite immer 'mal wieder zu einer besonders schönen Stelle, wie z.B. in das Durchbruchstal der Nebel bei Krakow am See.

Nicht weniger schön ist das Durchbruchstal der Warnow bei Sternberg, wo der Fluss sich z.T. mehr als 20 Meter tief durch die Hänge gefressen hat.


natur-pur.de/gewaesser.htm ist verbunden mit natur-schutz.denatur-pur.de/gewaesser.htm ist verbunden mit wassertourismus-mecklenburg.de
natur-pur.de/gewaesser.htm ist verbunden mit waren.de
nach oben

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 29.04.2011
Die mit unserer Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier